Herzlich willkommen auf der Homepage der Evangelischen Kirchengemeinde Frickenhausen

© Evangelsiche Kirchengemeinde Frickenhausen

Unsere Kirchengemeinde und ihre Mitarbeiter stellen sich Ihnen auf den folgenden Seiten vor. Sie finden hier wichtige Ansprechpartner, die aktuellen Gottesdienstzeiten, sowie verschiedene Angebote und aktuelle Neuigkeiten aus unserer Kirchengemeinde.

 

Klicken Sie sich einfach durch die Seiten und entdecken Sie, was unsere Kirchengemeinde Ihnen alles bietet.

Das neue grüne Parament ist da!

© Evangelsiche Kirchengemeinde Frickenhausen

Seit dem 15.07.2018, dem 7. Sonntag nach Trinitatis, dem Dreieinigkeitsfest, hängt unser neues Parament an Altar und Kanzel.
Der Entwurf des Paramentes ist von der Künstlerin Frau Dr. Sabine Waldmann-Brun aus Stuttgart. Ausgeführt wurden die Paramente von Frau Elke Gassen und Frau Dorothea Walter von der Paramentenwerkstatt KNOTENPUNKT, Backnang, im April 2018.
Nach den Sommerferien wird es einen Gottesdienst zum Thema Paramente geben, im dem es dann auch Erläuterungen zu dem neuen Parament geben wird.

© Evangelsiche Kirchengemeinde Frickenhausen

Altarparament

© Evangelsiche Kirchengemeinde Frickenhausen

Kanzelparament

Passions- und Osterweg in Frickenhausen

„Kirche zum Anfassen“ konnte dieses Jahr wieder in der evangelischen Kirche in Frickenhausen im Rahmen eines Passions- und Osterwegs erlebt werden. Etwa 25 ehrenamtliche Mitarbeiter hatten sich in liebevoller Kleinarbeit daran gemacht, mit Stofffiguren und vielfältigen Accessoires den Leidensweg von Jesus Christus nachzustellen. Mit einer kleinen Abendandacht wurde die anschauliche Ausstellung gemeinsam mit Pfarrer Wilfried Scheuer eröffnet.

In insgesamt sieben Stationen bot der Passionsweg die Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen und durch die einzelnen dargestellten Szenen den Weg von Jesus mitzugehen. Den Auftakt machte die Darstellung der Taufe von Jesus durch Johannes im Jordan, bei der man sich selbst durch bereitgestelltes Wasser eine Tauferinnerung geben konnte. Weiter ging es mit dem Einzug von Jesus in Jerusalem und mit der Fußwaschung, die Jesus am Abend des Passa-Festes und letzten Mahls an seinen Jüngern vornahm. Eindrucksvoll gestaltet wurde auch die Verurteilung von Jesus durch Pontius Pilatus. Jesus trägt das Kreuz und Pilatus wäscht seine Hände „in Unschuld“, doch an ihnen klebt Blut.

Besonders gelungen waren auch die nächsten drei Stationen, die den Chorraum der Kirche füllten. Jesus stirbt für uns – ein Kreuz erinnert daran und kann eindrucksvoll durch Betätigung eines Schalters erleuchtet werden. „Gott“ und die Verbindung zum „Du“ erstrahlen in anderem Licht – nicht nur für Kinder eine verzaubernde Szene. Die nächste Station zeigte das Grab von Jesus. Die dort harrenden Frauen um Maria Magdalena wollen die den Leichnam von Jesus salben. Doch der Stein vor dem Felsengrab ist weg und die Frauen betreten ängstlich das Grab (siehe Bild). Dieses Gefühl konnte man selbst nachempfinden, indem man durch einen Vorhang eine kleine Höhle betrat, in der durch Bewegung ein Licht anging, das das dunkle „Grab“ erhellte. Zu sehen war dann die Figur eines Engels statt des toten Körpers von Jesus.

Den Abschluss des Passionsweges bildete die Station der Emmaus-Jünger. Jesus erscheint seinen Anhängern in Gestalt eines Fremden, der mit ihnen das Brot teilt. Durch bereitgestelltes Brot konnte der Besucher selbst den Moment des Erkennens nachempfinden.

Der eindrucksvolle Passionsweg mit seinen Figuren war von 21.03. bis 02.04.2018 (Ostermontag) zu sehen. 


© Traugott Kögler

Kreuzigung

© Traugott Kögler

Die Emmaus-Jünger

Evangelischer Gemeindebrief

© Evangelische Kirchengemeinde Frickenhausen

Der neue Gemeindebrief der evangelischen Kirchengemeinden Frickenhausen ist erschienen.  Hier können sie einen Blick in den Gemeindebrief werfen.

 

Möchten sie in alten Ausgaben stöbern, so finden sie diese hier.

Büchertisch mit neuem Programm

Der Büchertisch der Evang. Kirchengemeinde Frickenhausen findet auch zukünftig statt – nur ein bisschen anders. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Jahreslosung 2018

Ich will den Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.

Offenbarung 21, 6

 

Mit der Jahreslosung möchten wir alle Besucher unserer Homepage recht herzlich grüßen.

Wir wünschen Ihnen allen Gottes reichen Segen für das neue Jahr.

Möge es unserer einen Welt mehr Gerechtigkeit und Frieden bringen.

© Holger Sick

Bläserkonzert des Posaunenchors Frickenhausen

Mit dem Stück „One Moment in Time“ in einem Satz von Ansgar Sailer begrüßten die Bläser unter der Leitung von Herbert Gneiting die Gemeinde. Recht viele Leute haben sich mehr als einen Moment Zeit genommen für die Abendmusik der Frickenhäuser Bläser. Es folgte ein abwechslungsreiches Programm mit...

mehr

27.05.16 Tälesgottesdienst an Pfingsten

Erneut haben die Gemeinden im Neuffener Tal gemeinsam Gottesdienst gefeiert an Pfingstmontag. Leider blieben die Sonnenstrahlen aus, was der guten Gemeinschaft allerdings keinen Abbruch tat. Mehr erfahren Sie hier.

mehr

09.05.16 "Jesus allein" - Winrich Scheffbuch gibt eine klare Linie vor

In beeindruckender Weise hat Pfarrer Winrich Scheffbuch den Zuhörern im evangelischen Gemeindehaus in Frickenhausen die ungetrübte Aktualität von Gottes Wort nahe gebracht. Lesen Sie mehr

mehr

Veranstaltungen

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Gottes Liebe in der Natur erleben

    Seit 2014 gibt es das ökumenische Netzwerk „Kirche im Nationalpark Schwarzwald“. Die württembergische Landeskirche ist dort mit Pfarrer Wolfgang Sönning von der Kirchengemeinde Baiersbronn-Mitteltal vertreten. Ute Dilg hat mit ihm gesprochen.

    mehr

  • „Prägend für eine ganze Generation“

    Im Evangelischen Oberkirchenrat in Stuttgart sind seit 10. Juli Exponate zum Leben und Wirken des württembergischen Pfarrers, Theologen und Liederdichters Otto Riethmüller (1889 - 1938) zu sehen, der als "Erfinder" der Jahreslosung gilt. Riethmüller starb am 19. November vor 80 Jahren.

    mehr

  • „Wir müssen uns als Christen in Europa stark machen“

    Am 7. Juli ist die Sommertagung der Landessynode zu Ende gegangen. Unter anderem diskutierten die Synodalen in einer Aktuellen Stunde über die gegenwärtige Asyldebatte, die Bestrebungen, Menschen an der Flucht nach Europa zu hindern und die aktuellen Pläne zu Transitlagern.

    mehr